Gestriges Spinntreffen

Es war super gestern nachmittag auf der Terasse im Biergarten zu spinnen mit 15 Frauen, ihren Spinnrädern, Stricknadeln, und diversen Wollkörben und entsprechender Literatur.

Irre, manchmal komme ich mir vor , wie auf einem Basar…..Geschnatter, Gelächter, Diskussionen, Austausch von Neuigkeiten und auch Klatsch ist natürlich dabei……

Immer wieder schön, immer wieder lehrreich…..ein Beispiel….das eine(wenn auch fremde) Brille zur rechten Zeit, enorm viele Hirnzellen freisetzen kann und stellenweise der Durchblick glasklar wird…und die Welt um einen herum plötzlich soooo groß werden kann…..und man vor allem auch englische Abkürzungen bei Sockenanleitungen plötzlich versteht….*ichlachmichimmernochschlapp*…

Auch das mittlerweile liebgewonnene gemeinsame Abendessen ist immer wieder schön und möchte ich nicht mehr missen….und die mittlerweile große Runde bestätigt ja, dass es nicht nur mir so geht…..schön ist das.

Tja , und dann ist dies auch der richtige Anlass, um neue Aktivitäten zu planen, wie Zugsocking oder andere Spintrefftermine, es gibt doch immer irgendwie einen Anlass um sich zu treffen…..*G*

Leider hatte keine einen Fotoknips parat, schade……so gibt es zu deisem Beitrag keine Bilder, aber ihr habt ja Phantasie und könnt euch sicher 15 quatschende, spinnraddrehende, strickende Frauen lebhaft vorstellen, die glücklich ihrem liebsten Hobby nachgehen……

LG Coonie

Pflanzenfärbung 2. Teil

Die erste Krappfärbung ist gesponnen. Das BFL ließ sich trotz einiger Filzstellen (Ungeduld meinerseits) sehr gut spinnen….tolles Material.

Und so sieht der helle Strang aus.

Der dunkle Strang ist noch auf dem Rad und wird abgelichtet, wenn er hoffentlich morgen beim Niederrheinspinntreffen fertig verzwirnt wird.

Und mit dem 2. Zug habe ich noch diese 2 Stränge gefärbt. Das Material ist ein fadxen Coburger Fuchs, gezwirnt mit einem Faden aus Mohair/Seide/Alpaka Vlies in natur.

Auch sehr schön geworden. Einen dritten Strang dieser Art habe ich mit Blauholz gefärbt, der gestern noch gewaschen wurde und jetzt hoffentlich trocken ist. Und er gefällt mir sowas von gut, dass ich überlege, noch ein paar Stränge mehr zu färben….Bilder kommen heute abend.

Diese Stränge sind übrigens kalt gebeizt, mit einer Tonerdebeize. Das ist wirklich vorteilhaft, da die Wolle nicht gekocht werden muß, wie bei Alaunbeize. Und im Moment erkenne ich auch keine Nachteile…aber ich übe ja auch noch….also fällt mir der Vergleich eh schwer..

Alles in allem ist es zeitraubend mit Pflanzen zu färben, man muß vorbereiten und kann sich nicht sofort am Ergebnis freuen, das dauert schon ein paar Tage, aber wenn man bedenkt, seit wann es diese Art von Färberei gibt und z. Bs. Krapp eine der ältesten Pflanzen für die Farbe rot ist, finde ich es schon beeindruckend.

Und seit ich weiß, wieviele Pflanzen ich eigentlich im Garten habe, mit denen man färben kann und welche Farben daraus entstehen, und es überhaupt nicht darauf ankommt, wie die Pflanze eigentlich aussieht, ist es richtig spannend….zu experimentieren.

Allerdings bin ich auch froh, dass auf meiner Terasse machen zu können, da es doch etwas im Haus riechen würde….

LG Coonie

Unappetitlicher Einblick

Wers nicht sehen möchte, bitte jetzt weggucken….

Das brodelte Sonntagabend auf dem Herd. Danach roch es im Haus, wie in einer Destille oder wie in einem Weinkeller…

Das ist mein Pfirsichlikör, den ich hoffentlich am Wochenende auf Flaschen ziehen kann, damit die Likörprobe mit der Weinprobe am Wochenende zusammen fällt….Wir haben ab Donnerstag nämlich Weinfest mit über 40 Winzern aus ganz Deutschland. Und unsere Übernachtungsgäste haben schon reserviert im oberen Geschoss…damit dann anschließend der Abend gut ausklingen kann, gibt es noch ein Schlückchen dieses begehrten Pfirsichgesöffs……das letzte gabs vor zwei Jahren und hat sich nicht wirklich lange gehalten….*lach*.

Jedenfalls freue ich mich auf unseren Pfälzer Winzer und auf unseren Rheinhessen Winzer mit seinen leckeren frischen weißen Sommerweinen…..

Und morgen freue ich mich aufs Spinntreffen, da muß ich heute abend noch einiges einpacken…..

LG Coonie

FO

Der Montego Bay Scarf ist fertig gewaschen, gespannt und trocken….dank des schönen Wetters heute. Und da die Sonne immer noch scheint, gibt es auch gleich tolle Bilder….die Farben sind so leuchtend…

Und nochmal aus der Nähe……das Muster ist absolut mindless knitting……verbraucht habe ich einen Strang (100 gr. ) handgesponnene Multicolor Merino in Regenbogenfarben gezwirnt….

Aber das Muster passt zum Farbverlauf…..finde ich.

Er mißt in der Breite ca. 24 cm und in der Länge 1,90 m….

Ach ja, die Anleitung gibt es in der IWK Summer 2007.

Euch allen wünsche ich einen schönen Sommerabend und möge das Wetter uns am WE gwogen sein…

LG Coonie

Der Garten

kann auch mal wieder trockenen Fußes besichtigt werden…..und so sieht es aus…immerhin, bei diesem Wetter wächst es alles ziemlich schnell….

Es kann gepflückt werden….

Und es kann noch nicht gepflückt werden….aber wohlwollend bestaunt…

Dies ist eine alte nordeutsche Apfelsorte, die mein Vater bei sich im Garten hatte. Da er aber letztes Jahr in eine Wohnung umgezogen ist, hat der Apfelbaum ein neues Zuhause gefunden….und fühlt sich offensichtlich wohl.

Und das ist mein Säulenapfelbaum mit säuerlichen, aromatischen großen Äpfeln, so wie ich sie mag….und dieses Jahr hat er mehr als 10 -15 Äpfel….jedes Jahr ein paar mehr….lecker..

So, wenn es so bleibt mit dem Wetter und es wirklich warm wird, gibt es noch am WE Tomaten und Pepperoni bilder…

LG Coonie

Neues zum Wochenanfang

mal abgesehen davon, dass das Wetter sich mehr in Richtung Winter als Sommer neigt….ich aber immer noch eisern Sockenverweigerer bin…..und dabei friere…..*g*….es gerade wieder mal aus Eimern kübelt….habe es trotzdem geschafft von Freitag bis Sonntag mit Pflanzen zu färben….200 gr. BFL Kammzug mit Krapp gefärbt, das allererste Mal…vorgebeizt mit Alaun…dann 100 gr. (erstmal zur Probe) mit Krapp (vorher geweicht) in einem schönen orangeton gefärbt, ich bin wohl etwas zu vorsichtig gewesen und habe stellenweise noch kleine weiße Flecken auf dem Band…aber der Ton gefällt mir, so in Richtung Herbst/Kupferton…wollte ich zwar nicht , aber egal…die nächsten 100 gr. habe ich dann mutigerweise mit mehr Krapp gefärbt….und so wie es im Moment im nassen Zustand aussieht , wird es ein wunderschönes dunkles Rot….und ohne weiße Flecken…..jetzt habe ich noch Krappbrühe über und werde wohl nächstes WE noch einen 2. Zug machen…..um verschiedene rot/orangetöne zu produzieren….Bilderchen kommen, wenn die Wolle mal endlich trocknen täte….(ist draußen unter dem Garagendach…..)

Dann habe ich endlich den gelben Bobbel versponnen und mit einem zitronengelben Konenfaden verzwirnt, auch die Stränge trocknen gerade im Keller…Bilderchen kommen dann eventuell heute abend...sind da.

Dann ist der Morningsurf scarf fertig geworden am Sonntag morgen, bevor wir zum Geburtstagsgrillen aufbrachen…..welches dann mehr ein Geburtstagsgrillschwimmen wurde….*g*…

Der Schal muß baden und gespannt werden, auch dann jetzt gibt es Fotos…und auch die Maße und Gewichte…*G*

Und er ist 30 cm breit , 1,65 m lang und wiegt 255 Gramm. Schon gewaschen und gespannt….

Ein neuer spontaner Schal (ich habe ein Schaljahr….*lach*)….ist mir auf die Nadeln gesprungen, aus einem noch vorhandenen Regenbogenknäuel, selbst gesponnen. Auch hier mehr, wenn ich ein Foto hinkriege…jupp..

(Montego Bay Scarf aus der IWK Summer 2007 )

Tja und eigentlich war die Hauptarbeit am Samstag, den Deckenventilator im Dachgeschoss im Afrikazimmer anzubringen…..naja es brauchte einige Anläufe, das ganze erschwert dadurch, dass die Decke mehr als 4m hoch ist….nämlich der Dachfirst…und das angefertigte Rohr zur Verlängerung nun doch nicht passte um 1cm…..die Flügel schlugen auf der rechten Seite an die Holzdecke….aber ich habe einen begabten ehem. Elektriker im Hause, der sich zu helfen weiß….und mit einem Holzklötzchen, welches jede gute Hausfrau im hause hat….haben wir es geschafft, ein tolles Feeling in diesem Zimmer zu schaffen….und wenn wir Sommer hätten, würde der Ventilator auch voll zur Geltung kommen….. (Ähh….die Decke ist nicht wirklich so rot, mehr braun eigentlich)

Wenn ich das jetzt so lese, frage ich mich, wie ich das alles in ein Wochenende bekommen habe……und dabei kam ich mir wieder mal so vor, als wenn ich nichts geschafft bekomme….jetzt habe ich beim Rundgang im Garten festgestellt , dass ich die Brombeeren ernten kann, die ersten sind bereits schwarz…und wohl auch ziemlich nass……aber es soll ja wieder 30 grad geben…..am Freitag….ich hoffe nur, auch am Stück…..

So…lasst euch überraschen, die Bilderchen werden nachgereicht…. „Edit“…..Bilder…. z. T. erledigt..

Einen trockenen Montag wünsche ich euch……

LG Coonie

Schon wieder ein neues Projekt

mußte ich anfangen. Da wir am Sonntag beim Spinntreffen mehrfarbig stricken geübt haben, mußte ein Mustersocken herhalten…und dieser sieht so aus..

das Muster stricke ich mit 2,5 er Nadeln und 66 Maschen statt 60 Maschen und 2er Nadeln…

ich könnte jetzt glatt auf die Couch, wenn ich so aus dem Bürofenster gucke….:-((

LG Coonie