Wieder zu hause

sind wir seit gestern abend. Bei heftigem Regen und etlichen Baustellen mit Staus haben wir es nach hause geschafft. Jetzt läuft die Waschmaschine, die Wollstränge baden in der Wanne und gleich gehts los zum Weihnachtsmarkt, schließlich ist ja der 1. Advent.

1.Advent

Mitgebracht haben wir jede Menge Tee und ein Glas Föhrer Rapshonig, lecker. Die große Packung Tee ist der Rotbuschtee African Mint, mein absoluter Favorit im Moment, mit Nana Minze aus Afrika und Karamelstückchen. Einfach nur genial. Also, wer mal auf Föhr weilt, der begebe sich nach Oevenum in den dort ansässigen Teeladen, unter sehr netter Leitung mit Klasse Sortiment für Teetrinker. Übrigens kann man dort auch auf Wunsch Rezepturen nachmischen lassen…..falls die Zutaten noch zu haben sind…

Tee aus Oevenum

Links daneben ist der African Mood Tee, der ist ganz neu, Rotbuschtee mit Ananasstücken und Ringelblumenblüten…….sehr lecker.

Und zum guten Schluss habe ich doch etwas gefunden, was ich schon lange gesucht habe, etwas aus meiner Kindheit, was ich immer mit absolut leckeren Erinnerungen verbinde……das hier….

Form, nur wofür??

Weiß jemand, was man damit macht?? Welches Gericht??……Einige Nordlichter müßten es wissen…..

So, jetzt geht es erst mal zu meinen Eltern und anschließend durchfuttern auf dem Weihnachtsmarkt.

ich wünsche noch einen schönen 1.Advent.

LG Coonie

Nur noch eine kurze Zeit

dürfen wir hier verbringen, dann geht es schon wieder nach hause. Geschafft habe ich die 500 gr. BFL oatmeal zu spinnen, schön ist es geworden.

BFL oatmeal von World of Wool

Somit ist der erste Teil für meinen Pullover fertig gesponnen, zuhause liegt der zweite Teil in weiß. Dann mußte ich, wie immer das einzige Wollgeschäft (welches Sockenwolle hat und Lang Yarn Wolle) besuchen um vier Knäuel Mille Colori zu erstehen, daraus werden Mützen mit dem Fake Isle Muster (bei Ravelry ), denn wie wir gemerkt haben , kann man hier zur Zeit alles , was dick und wollig ist gut gebrauchen, denn das Wetter ist nass, stürmisch und kalt.

Mille Colori von Lang Yarn

Die Bilder von gestern vom Strand kommen noch, leider habe ich wieder mal die Kamera gestern abend , bei unserem kleinen oldsumer Strick-und Spinntreffen nicht dabei gehabt, so müßt ihr mir glauben, dass es urgemütlich und lustig, und lecker war.

Im Moment gibt es gerade ein Gewitter auf der Insel…..und heute nachmittag am Strand haben Herr Coonie und ich uns gegen den Wind gestellt und geschaut , wer schräger stehen kann…..dick eingemummelt in selbstgestrickten Schals, Mützen und Handschuhen, sowie Socken . Dann macht es richtig Spass draußen zu sein.

So, jetzt werde ich am Spinnrad noch ein bischen Alpaka/Seide spinnen, wer weiß, wann ich mal so entspannt wieder dazu komme.

Ach, und für die spinnerte Truppe….das mit dem Clubhaus für die Spinnerten ist noch nichts geworden……wir arbeiten weiter dran….

 

Liebe Grüße von der Insel

Coonie

Das Urlaubsgestrick wächst

aber das ist auch kein Wunder bei dem Shietwetter hier. Es ist stürmisch, und seehhhrrrr nass. Nicht nur, das das Wasser von oben kommt, nein es ist auch so ziemlich hoch, trotz dass es eigentlich Ebbe war heute nachmittag.

Jetzt wird gerade gekocht, es gibt Steckrüben, kartoffeln und Frikadellen…….lecker…..

Und wir hatten gestern abend sehr netten besuch von Kirsten und Heike, zum klönen, spinnen (Kirsten und der Hobbit)stricken und Tee trinken……schön wars.

Und hier der Fortschritt meines Heidetuchs….

Heidetuch oder dänisches Bindetuch aus Kauni

Ich geh dann mal kochen…..bis morgen.

LG vonne Insel

Coonie

Grüße von der nassen Insel Föhr

trotzdem ist es hier wunderbar, weil leer und ruhig. Die Ferienwohnung ist klasse und gleich bekommen wir Besuch zum Stricken und spinnen……herrlich.

 

Gerade habe ich gesehen, dass es bei Frau Greeny eine Hilfsaktion gibt mit anschließender Verlosung. Schaut doch mal vorbei, ich denke das ist eine gute Sache. Es geht um Sockenspenden für Bolivien. Da ich dieses Jahr in Venezuela (ist ja nicht weit weg von Bolivien*g*)war und dort gesehen habe,dass es viel Armut gibt, verlinke ich mal hier die Aktion.

Jetzt wünsche ich ein schönes nicht so nasses Restwochenende.

LG Coonie, die sich auf Föhr richtig wohl fühlt

Eine kleine Auszeit

nehmen wir uns für eine Woche und fahren morgen in aller Frühe auf die Insel. Mit Spinnrad, Läppi, und diversen warmen Sachen geht es in die Ferienwohnung auf Föhr.

Das Spinntreffen war superschön, einschließlich des gemeinsamen Gänseessens. Wir waren mehr als 15 Spinnerte diesmal und Hektik, eine gewisse Lautstärke, etliche Spinnräder und handspindelnde „Neulinge“ sorgten für das nötige Flair…..ebenso , wie Diskussionen über Bücher, Austausch von Stricktechniken, wobei das von mir geübte Double Knitting zu kurz kam, weil einfach zuviel anderes seine Reize ausübte……irgendwann mal auf ein Neues…bis dahin bekomme ich es dann auch selbst hin…..denn der Cowl ist Geschichte. Er liegt fein säuberlich in Knäuel neben mir und wartet auf einen neuen Start.

Jetzt ist erst einmal das dänische Bindetuch dran, welches ich mit Kauni in Rottönen und schwarz angefangen habe. Noch ist nicht viel zu sehen, vielleicht schaffe ich es im Urlaub ein wenig weiter zu stricken.

Heute ist noch bügeln, packen, Spinn,und Stricksachen packen angesagt. Etwas aufräumen, vor allem im Kühlschrank und dann ist schon Bettzeit, weil morgen früh um halb fünf gehts wieder raus….

LG Coonie

Der Cowl wächst..

er ist immerhin schon beim mittleren Muster. Leider habe ich jetzt einen Fehler bemerkt…..nur ich habe wirklich keine Lust das Ding zurückzustricken, mal eben ribbeln ist das nicht…..ich hake ihn unter „immer noch üben bis das maschenbild sauber ist“ ab. Der nächste wird besser……ich hoffe, ich bekomme die Fadenspannung in den Griff….offensichtlich bin ich zu blöde dafür….das ärgert mich…..aber ich gebe nicht auf…

 

Vorne

Rückseite in hellgrau

Morgen gibt es ein privates Spinntreffen bei Euredike in Essen. Ich freue mich schon….

Ansonsten wünsche ich allen ein schönes WE. Bleibt zu hause, wer im Ruhrgebiet wohnt, vor lauter Baustellen und Sperrungen kommt man hier zur Zeit nicht voran….es sei denn man ist Beifahrer und muß noch Socken stricken…..*grins*

LG Coonie

Markt Wochenende

Dieses Wochenende stand ganz im Zeichen des Marienthaler Martinsmarktes. Frau Greeny hatte dieses Event organisiert, und wir hatten auf Einladung des Marienthaler Lädchens (da gibt es Wolle und lecker Senf)ein richtig spinniges Wochenende. Diesmal durfte mein Louet an die frische Luft und es kostete mich einige Stunden, bis wir uns wieder einigermaßen verstanden haben….naja nach über einem Jahr Ruhepause, war es etwas eingetrocknet…aber ich konnte dann doch einen Strang ziemlich dick spinnen und navajo zwirnen….jetzt wird er noch gewaschen und getrocknet und dann gibt es ein Bild…weil eine nette Dame auf dem Markt mich darum gebeten hatte, zu zeigen, wie die Wolle als fertiger Strang aussieht….noch ein wenig Geduld…dann stelle ich das Bild ein…fertig!

Putzwolle navajogezwirnt vom Louet gesponnen

Putzwolle dick

Es ergaben sich sehr nette Gespräche an diesem Wochenende über unser Hobby, mal überrascht, dass es soetwas noch gibt, mal erfreut, dass man sozusagen „Hautnah“ dieses alte Handwerk erleben darf….üblicherweise gab es bei den älteren Herrschaften dann auch Wiedererkennungseffekte….da kurz nach dem Krieg auch das Spinnen zum Überleben gehörte, weil es keine Kleidung gab…beliebt war auch, dass man sich plötzlich erinnerte noch ein intaktes Spinnrad zu haben….welches doch wiederbelebt werden könnte….

Und auch das Stricken kam nicht zu kurz, wir hatten ja einiges dabei, und so konnte man dann auch gleich zeigen, was aus selbst gesponnener Wolle so entstehen kann….

Natürlich gab so ein Markt auch lecker Essen her….und Frau Greeny und ich sind da nicht zu kurz gekommen….*g*.

Das war mein erster Besuch in Marienthal, aber nicht mein letzter….ein schöner Markt, mit klasse handwerklichen kleinen Buden, wie Seifen, Schaffelle , Grünkohl, Holzarbeiten, Wolle, Leckere Liköre, selbstgemacht, und, und, und…

So, jetzt beginnt eine neue Woche und lange haben wir nicht mehr, bevor wir dann eine Woche nach Föhr fahren um noch vor dem weihnachtlichen Trubel etwas auszuspannen….

Bis es soweit ist, gibt es aber noch zwei Spinntreffen, eins privat und das monatliche Treffen in OB-Holten, wie man rechts lesen kann…

Auf dem Hobbit ist noch eine volle Spule der bunten Multicolor fertig zu machen, und stricktechnisch habe ich jetzt passend zu den Meisis (einer ist erst fertig) einen weitere Cowl in Wendestrick (double face knit) angefangen, Bildchen gibt es auch sobald man etwas erkennen kann…..

Doubleface Cowl

Der Mustersatz ist aus dem Buch Latvian Mittens entnommen. (graph 153 )

Ich wünsche allen einen schönen Wochenanfang..

Coonie