Nach dem Urlaub ist vor dem Urlaub

Soeben noch der Sommer Urlaub gepostet und nun schon im Herbsturlaub. Wie immer auch auf Föhr. Besonderheit diesmal, Frau Coonie auf Sylvester, ein Knabstrupper. Nettes Tier…so geduldig und so Coonie-freundlich, es lief in super Zeitlupe, damit ich nicht runterfalle…*G*.

Ok, das letzte Pferd war eindeutig bodennäher vor ca. 45 Jahren….ich aber auch. es machte trotzdem riesigen Spass unter Anleitung mal wieder probesitzen in luftiger Höhe.

Sylvester und Coonie

Zum Schluß haben wir auch gemeinsam getrabt, er trabte und ich wackelte…ok, wir arbeiten am DreamTeam Status.Nächstes Mal.Dann hatten wir einen gemeinsamen Ausflug mit der Hauke Haien nach Sylt durchgeführt. Leider war das Wetter nicht so dolle, aber wir hatten trotzdem Spass ohne Ende.

Seehundsandbank

 

Hörnumer Leuchtturm

Skyline von Sylt

Inland Sylt

auf Sylt

Bahnhof Westerland

Und auf Föhr:

Die Nordfriesland Fähre

Seenotrettungsboot

Nur noch Möwen sind übrig am Südstrand

Und woran erkennt man jetzt, dass Fam. Coonie gerade zuhause auf Föhr ist?? Ja richtig, die Wollstränge hängen draußen

zum Trocknen. :-))

Neue Haken für die gesponnenen Stränge

Der Herr Coonie hat nämlich Haken ins Gebälk gehauen. Vorteil : Die Stränge trocknen schön in der Meeresbrise Nachteil: Frau Coonie braucht ne Leiter.

Unsere Südterasse

Sagte ich schon mal, dass ich unsere Friesenfenster (auch Sturmfenster) liebe? Sie sind einfach nur schön.

Und wenn draußen heftig der Wind pfeift, sitzen wir gemütlich bei Tee und Spinnrad, der Gatte mit Buch im Wohnzimmer und lassen es uns gut gehen.

LG Coonie

Advertisements

Und zum guten Schluß auch noch kardiert

ja, das volle Programm. Ich habe ja nun ein Kardiertier und damit fleißig kardiert. Leider hatte ich bisher nicht den passenden Unterbau. Für Große, wie mich ist so ein normaler Tisch ja rückentechnisch nicht wirklich zum kardieren geeignet. Also mußte etwas her, was sich meiner Größe anpasst…und platzsparend aufbewahrt werden kann und auch noch dem Mann zu nutzen ist…wie ein Überraschungsei. *G*

Tada, meine/unsere Werkbank. Super. Kardieren macht Spass.

Werkbank

 
Und probe kardiert
 

merino/Space Batt

LG Coonie

Und wenn man schon Zeit hat, kann man auch groß

stricken , und zwar diesen Lopi für den Mann. Hat er sich schon lange gewünscht und in zwei Wochen auch verwirklicht bekommen.

Farben ganz nach Wunsch zusammengestellt. Das ist jeansblau nicht grau….die Kamera hats nicht besser hinbekommen.

Alafoss Lopi Buch Nr. 12 Modell 5

Der Winter kann kommen. So wie es aussieht, wird der Mann ihn brauchen dieses Jahr.

LG Coonie

Zeitnah bloggen

ist im Moment nicht so meins. Ich weiß auch nicht wieso, immer kommt etwas dazwischen, dann auch Unlust oder zuviel Internet, Ravelry, Forum, mailen etc…ach ja skypen. Da kommt das blog irgendwie zu kurz.

Und nun habe ich soviel nachzuholen….na dann fangen wir mal an..

Als es noch Sommer war:

Habe ich mal gefilzt, Handstulpen. Aus anthrazitfarbener Merino mit blauer Merino als zweite Lage. Passt. Zeitlich hatte es auch hingehauen, weil ich mir im August ne zweiwöchige Auszeit nehmen mußte und mir erlaubt hatte, krank zu werden. Tja, wenn man den Zenit mal überschritten hat, ist es aus mit Lustig….aber wenn man nicht gerade bettlägerig ist, kann man die Zeit wunderbar nutzen fürs Handwerkliche, insofern habe ich Glück..

nass gefilzte Stulpen

Ich brauche aber immer noch sehr lange, bis ich ein Paar fertig habe. Bis zu einer großen Tasche wird es also noch etwas dauern.

Gestrickt habe ich natürlich auch:

Handstulpen aus Alpaka in dunkelblau mit Glitzersockenwolle

Handstulpen

Die Anleitung gibt es hier bei Ravelry.

Außerdem habe ich eine Mütze dazu gestrickt aus dem gleichen Garn.

Selbu Mütze

Die Anleitung ist hier bei Ravelry. Selbu-modern.

Eine weitere Mütze aus selbstgesponnener Merinowolle ist die Bobbelmütze.

Bobbelmütze

eigenwilliges Design ist der Zopf mit Perle.

Zopf mit Perle

LG Coonie