Unser Ausflug nach Hagen

war wieder mal klasse. Es wurde viel gelacht, gestrickt, Glühwein und Eierpunsch getrunken, lecker gegessen, und viel an der frischen (kalten) Luft gelaufen. Der Weihnachtsmarkt zieht sich sehr durch den Park, sodass man gut zu Fuss sein sollte. Es gab schöne handwerkliche Buden zu sehen und weihnachtliche handgearbeitete Sachen.

In einem der Häuser fanden unsere Spürnasen sogar im Hinterzimmer (von außen nicht zu sehen) einen Stand mit Zitron Wolle….der wurde dann prompt gestürmt. Für mich sprangen zwei Handart Stränge von der Sorte „Tundra“ heraus…..Foto reiche ich nach.

Dann sind wir noch in ein Cafe in Hagens Innenstadt eingekehrt und haben uns erst mal einen heißen Kaffee, Milchkaffee oder Cappuccino gegönnt…gegen abend machten wir uns dann auf unseren Zug zu erreichen, der mich dann gegen halb acht zum heimischen Bahnhof brachte.

Ein wunderbarer Tag mit vielen schönen Begebenheiten und Geschenken…..ich freue mich schon auf das nächste Zugsocking.

Die Meute….

Fachwerkhäuschen geschmückt….

Und auch in bunt….

Es war zwar kalt, aber wir hatten echt Glück mit dem Wetter……und warm angezogen sind wir alle…wozu können wir stricken….*lach*

LG Coonie

Advertisements

Termine

gibt es , wie jedes Jahr Anfang Dezember reichlich. Sie wiederholen sich meist auch . Aber am Samstag haben wir im Wupperspinnforum ein Zugsocking auf einen Weihnachtsmarkt geplant…..wir fahren nach Hagen zum Weihnachtsmarkt ins Freilichtmuseum. Ich freue mich schon darauf….Die Stationen sind Essen, Oberhausen, Duisburg, Viersen, Neuss, Wuppertal, Hagen. Hoffentlich haben wir schönes Wetter. Anschließend werden wir uns in Hagen ein gemütliches Lokal suchen, wo man noch ein wenig zusammen Socken stricken kann und etwas essen.

Das ganze wird natürlich in Bildern festgehalten und berichtet werden, an dieser Stelle zu einem späteren Zeitpunkt.

Wer mal gucken mag, wie es abläuft, der schaut hier vorbei.

Den nächsten Termin habe ich dann auch schon am 12.12.08, denn da fahre ich nach Schloß Moyland zum Weihnachtsmarkt mit der Familie. Den Markt finde ich sehr schön, weil dort kein Ramsch und keine Fressbuden kilometerlang stehen, sondern traditionelle Handwerkskunst, von Speckstein über Holz und Papier , Leder bis zu Filz und Weberarbeiten ist dort alles vertreten. Und abends ist auch die Beleuchtung noch einen Blick wert. Dort kommt dann das weihnachtliche Gefühl auch nicht zu kurz bei einem Alkoholfreien Glühwein mit Waffeln, oder auch traditioneller Bratwurst auf dem Grill oder einem Eintopf.

Informieren kann man sich auch auf dieser Seite über die diversen Weihnachtsmärkte.

Stricken aktuell, immer noch Socken, den Zetor Shawl, da ich ja das Cast On jetzt hinbekommen habe, das Muster ist sehr eintönig, aber zum verschenken immer noch sehenswert und schnell gestrickt.

Das Spinnen kommt etwas zu kurz, ich konnte gestern beim Treffen mal wieder etwas spinnen, ansonsten stehen alle Räder still…..keine Zeit.

LG Coonie